16.12. Weihnachtsfeier
16.12. Weihnachtsfeier:
Alles lesen
21.12. Weihnachtsfeier
21.12. Weihnachtsfeier:
Alles lesen
23.12. Weihnachtsfeier
23.12. Weihnachtsfeier:
Alles lesen
Wappen BurgwindheimNaturpark Steigerwald Ebrach

10.12.2018 | 14:59 Uhr

 

News

Zurück

Feuerwehrehrung 2016


26.01.2016

Feuerwehrdienstleistende der Feuerwehren des Marktes Burgwindheim erhalten Auszeichnung des Freistaates Bayern. Bernhard Kessel für seine Verdienste als langjähriger Gerätewart gewürdigt.

 

BURGWINDHEIM. Stellvertretender Landrat Hans Pfister hat am Samstag, 09.01.2016 die Kameraden Harald Dorn, Burgwindheim, Michael Loch, Burgwindheim, Winfried Pflaum, Untersteinach, Volker Werner, Untersteinach, der Freiwilligen Feuerwehren Burgwindheim im Namen des Freistaates Bayern mit dem Bayerischen Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Mit dem Bayerischen Ehrenkreuz in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst verbunden mit einem einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Bayrisch Gmain wurde Ludwig Gimmer ausgezeichnet. In seinem Grußwort hob Herr stellv. Landrat Hans Pfister die Wichtigkeit der Feuerwehren nochmals hervor. Die Ehrungen sollen Dank und Anerkennung des Freistaates Bayern für diesen Dienst sein.

Die fünf Männer haben sich diesen Lohn auch redlich verdient, leisten sie doch unter anderem als 1.Kommandant, Maschinist und Atemschutzgeräteträger überdurchschnittlichen Dienst für die Gemeinde, ihre Bürger und Gäste. Bürgermeister Thaler hob hervor, dass dieser Dienst eben nicht wie oft vermutet in einem Verein, sondern in einer Organisationseinheit der Gemeinde, quasi als ehrenamtlicher Angestellter, erbracht wird und die Gemeinschaft von diesem teils gefährlichen Dienst am Nächsten unschätzbar profitiert. Er sicherte seiner Feuerwehr daher auch die stetige Unterstützung zu. Den hohen Stellenwert dieser Ehrung zeigt auch die Teilnahme des Kreisbrandrates Bernhard Ziegmann an diesem Abend, der in seinem Grußwort insbesondere auf die Wichtigkeit einer fundierten Ausbildung einging.

Eine ganz besondere Belohnung für viele arbeitsreiche ehrenamtliche Stunden bei der Feuerwehr Burgwindheim hat sich die Marktgemeinde und ihre Feuerwehr für den ehemaligen Gerätewart Bernhard Kessel ausgedacht. Bernhard Kessel ist 2015 von seinem Amt als Gerätewart zurückgetreten, das er 25 Jahre lang ausführte. Weiterhin ist Bernhard Kessel in der landkreisweiten Maschinisten-Ausbildung tätig. Er bekam einen Gutschein für einen einwöchigen Aufenthalt mit seiner Ehefrau im Feuerwehrerholungsheim Bayrisch Gmain überreicht.

Die Feuerwehrführung ist stolz auf so langjährig engagierte Feuerwehrleute und wünscht ihnen für die kommenden Jahre stets gute Heimkehr von ihren Einsätzen und Übungen.

 
 
 


Zurück