16.12. Weihnachtsfeier
16.12. Weihnachtsfeier:
Alles lesen
21.12. Weihnachtsfeier
21.12. Weihnachtsfeier:
Alles lesen
23.12. Weihnachtsfeier
23.12. Weihnachtsfeier:
Alles lesen
Wappen BurgwindheimNaturpark Steigerwald Ebrach

10.12.2018 | 14:36 Uhr

 

News

Zurück

Bericht Jagdversammlung Burgwindheim/Schrappach


09.04.2013

Jagdgenossenschaft Burgwindheim/Schrappach

Jagdversammlung vom 22.03.2013

 

 

TOP 1   Bericht des Jagdvorstehers

                  Der Vorsitzende Friedrich Bäuerlein berichtete über die durchgeführten       

                  Maßnahmen des abgelaufenen Jahres sowie über ein Seminar zum

                  Thema „Wildschäden/Schadensregulierung“, über die Verbissgutachten  

                  zu den Revieren I und II sowie die Kündigung von Frau Jutta Seedorf für

                  Revier Burgwindheim I.

 

 

TOP 2    Kassenprüfung und Entlastung der Vorstandschaft

            Der Kassier Georg Firsching berichtete über die Einnahmen und

                  Ausgaben des vergangenen Jahres.

                  Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen.

                  Kassier Georg Firsching sowie die gesamte Vorstandschaft wurden

                  einstimmig entlastet.

                  

 

TOP 3   Beschlussfassung über Art der Verpachtung

             Es wurde einstimmig die freihändige Vergabe beschlossen.

            

 

TOP 4   Neuverpachtung Revier Burgwindheim I und II

             Revier I wurde nicht verpachtet.

                   Revier II wurde mehrheitlich für 9 Jahre an Herrn Volker Hack,

                   Burgwindheim, verpachtet

 

 

TOP 5  Verwendung der Jagdpacht

                 Der Jagdpachtschilling wird für den Wegebau verwendet.  

                  

 

TOP 6  Wünsche und Anträge  .

                 Es wurde ein mündliches Angebot für Revier Burgwindheim I vorgetragen.

 

 

 

Hinweis: Jagdgenossen, die mit der Verwendung des Jagdpachtschillings nicht

                   einverstanden sind, werden aufgefordert, dies schriftlich innerhalb von

                   vier Wochen beim Jagdvorsteher anzumelden. 

 



Zurück