Erneuerung der B 22 zwischen Burgwindheim und Mönchsambach

  • Markt Burgwindheim

Das Staatliche Bauamt Bamberg hat am 04.04.2019 mit der Erneuerung der B 22 zwischen Burgwindheim und Mönchsambach begonnen.

Zunächst werden vom 04.04.2019 bis 12.04.2019 in Teilabschnitten vorbereitende Arbeiten durchgeführt. 

Die B 22 wird daher in diesen Abschnitten halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeleitet. 

Ab dem 15.04.2019 wird die B 22 zum Einbau der Asphaltschichten vollständig gesperrt. 

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über Falsbrunn, Prölsdorf, Schönbrunn, Ampferbach und Burgebrach. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert. 

Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 26.04.2019 (Ende der Osterferien) andauern. 

Über die Osterfeiertage ist die B 22 mit Einschränkungen befahrbar.

Nach den Osterferien werden ab dem 29.04.2019 die Bankette erneuert und die Fahrbahnausstattung aufgebracht und die Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Diese Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung der B 22 durchgeführt, so dass der Verkehr mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeleitet wird. Die Arbeiten werden voraussichtlich am 24.05.2019 abgeschlossen sein.

Die B 22 ist zwischen Burgwindheim und Mönchsambach insgesamt schadhaft. Die Fahrbahnoberfläche weist eine Vielzahl von Rissen, Verdrückungen und Unebenheiten auf. Die schadhaften Asphaltschichten werden daher abgefräst und durch neue Binder- und Deckschichten ersetzt. Die Kosten für die ca. 3,5 km lange Baustrecke belaufen sich auf rd. 800 Tsd. €.

Das Staatliche Bauamt Bamberg bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich und um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.
Weitere Nachrichten