Bebauungspläne

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Bebauungsplänen.

Öffentliche Bekanntmachung

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 S.2 BauGB – Baugesetzbuch - für den Bebauungsplan mit integrierten Grünordnungsplan „Industriegebiet Mehlgraben“ OT Kappel, Markt Burgwindheim

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung vom 29.10.2019 gemäß § 2 Abs.1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes mit integrierten Grünordnungsplan „Industriegebiet Mehlgraben“ OT Kappel, Markt Burgwindheim, beschlossen

Geltungsbereich (Lageplan)

Der Geltungsbereich liegt nordwestlich vom Ortsteil Kappel. Der Bereich grenzt an einen Flurweg und den Radweg nach Burgwindheim auf der alten Bahntrasse an. Die Fläche liegt nördlich der B 22.

Der Änderungsbereich betrifft folgende Grundstücke:

Flurnummer 394/1 teilweise, Gemarkung Burgwindheim
Flurnummer 125 teilweise, Gemarkung Kötsch
Flurnummer 125/1, Gemarkung Kötsch
Flurnummer 122 teilweise, Gemarkung Kötsch, ehem. Sandgrube
Flurnummer 123 teilweise, Gemarkung Kötsch Wassergraben
Flurnummer 124/3 teilweise, Gemarkung Kötsch, Weg

Flurnummer 124 teilweise, Gemarkung Kötsch, ehemaliger Weg
Das Gebiet ist wie folgt umgrenzt:

Im Norden: von der freien Flur und Flurnummer 125 teilweise, Gemarkung Kötsch; Flurnummer 394/1 teilweise (wird neu vermessen), Gemarkung Burgwindheim; Flurnummer 394, Gemarkung Burgwindheim

Im Westen: von der freien Flur und Flurnummer 394/1, Gemarkung Burgwindheim, wird neu vermessen

Im Süden: von der freien Flur und Flurnummer 395, Gemarkung Burgwindheim; Weg; Flurnummer 124/3 teilweise, Gemarkung Kötsch; Weg; Flurnummer 123, teilweise, Gemarkung Kötsch, Graben; Flurnummer 122, teilweise, Gemarkung Kötsch, Sandgrube

Im Osten: von dem öffentlichen Feld und Waldweg Flurnummer 128, Gemarkung Kötsch

Für die über die im Bereich des Industriegebiets hinausgehend erforderlichen Ausgleichsflächen wird folgendes Grundstück Teil des Geltungsbereichs:

Flurnummer 210, Gemarkung Untersteinach

Die Lagepläne vom 29.10.2019 mit Kennzeichnung der Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereichs des Flächennutzungsplans sind Bestandteil des Beschlusses (siehe beigefügter Lageplan).

 

Verfahrensart

Parallelverfahren mit der 6. Änderung des Flächennutzungsplans

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung

Durch den Bebauungsplan soll die gewerbliche Nutzung in diesem Bereich geregelt werden. Außerdem werden die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen festgesetzt.

Die Planunterlagen werden von Herrn Architekten und Landschaftsarchitekten Gerhard Horak, Castell, erstellt.

 

 

Burgwindheim, den 21. November 2019

Markt Burgwindheim

 

Gez.

 Thaler,

1.Bürgermeister                                                                                (Siegel)