Flächennutzungsplan

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Änderungen des Flächennutzungsplan.

Öffentliche Bekanntmachung

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 S.2 BauGB - Baugestzbuch für die 6. Änderung des Flächennutzungsplans (mit integriertem Landschaftsplan)

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung vom 29.10.2019 gemäß § 2 Abs.1 BauGB die 6. Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen.

Die Planfläche soll als gewerbliche Baufläche ausgewiesen werden und hat folgenden

Geltungsbereich (Lageplan)

Der Geltungsbereich liegt nordwestlich vom Ortsteil Kappel. Der Bereich grenzt an einen Flurweg und den Radweg nach Burgwindheim auf der alten Bahntrasse an. Die Fläche liegt nördlich der B 22.

Der Änderungsbereich betrifft folgende Grundstücke:

Flurnummer 394/1 teilweise, Gemarkung Burgwindheim
Flurnummer 125 teilweise, Gemarkung Kötsch
Flurnummer 125/1, Gemarkung Kötsch
Flurnummer 122 teilweise, Gemarkung Kötsch, ehem. Sandgrube
Flurnummer 123 teilweise, Gemarkung Kötsch Wassergraben
Flurnummer 124/3 teilweise, Gemarkung Kötsch, Weg

Flurnummer 124 teilweise, Gemarkung Kötsch, ehemaliger Weg
Das Gebiet ist wie folgt umgrenzt:

Im Norden:  von der freien Flur und Flurnummer 125 teilweise, Gemarkung Kötsch; Flurnummer 394/1 teilweise (wird neu vermessen), Gemarkung Burgwindheim; Flurnummer 394, Gemarkung Burgwindheim

Im Westen: von der freien Flur und Flurnummer 394/1, Gemarkung Burgwindheim, wird neu vermessen

Im Süden: von der freien Flur und Flurnummer 395, Gemarkung Burgwindheim; Weg; Flurnummer 124/3 teilweise, Gemarkung Kötsch; Weg; Flurnummer 123, teilweise, Gemarkung Kötsch, Graben; Flurnummer 122, teilweise, Gemarkung Kötsch, Sandgrube

Im Osten: von dem öffentlichen Feld- und Waldweg Flurnummer 128, Gemarkung Kötsch

Der Lageplan vom 29.10.2019 mit Kennzeichnung der Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereichs des Flächennutzungsplans ist Bestandteil des Beschlusses (siehe beigefügter Lageplan).

 

Verfahrensart

-

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung

In dieser Änderung soll eine gewerbliche Baufläche nach § 1 Abs.1 Nr. 3 der BauNVO dargestellt werden. Weiterhin werden Teile der Fläche für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft für die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen dargestellt.

Teile der Fläche werden bereits gewerblich genutzt. Die Fläche ist derzeit nach dem Flächennutzungsplan als Außenbereich / Flächen für die Landwirtschaft dargestellt.

Mit der Durchführung der Flächennutzungsplanänderung ist Herr Architekt und Landschaftsarchitekt Gerhard Horak, Castell, beauftragt.

 

Burgwindheim, den 21. November 2019

Markt Burgwindheim

 

Gez.

Thaler

1. Bürgermeister                                            (Siegel)